Von Einsamkeit und Erwartungen

„Wie kommt das wohl an bei meinem Gegenüber?“ Diese Frage hat sich Anna nach dem Studienabbruch oft gestellt. Ihrem Freund und ihrer Familie zu offenbaren, dass sie das Studium an der teuren Privatuni nach zwei Jahren abbrechen möchte, kostet sie große Überwindung. Doch der Schritt verschafft ihr nicht nur Erleichterung, sondern auch den Mut für einen Neuanfang: Ihr soziales Umfeld – und ihr jetziger Arbeitgeber – reagieren positiv und mit Verständnis auf ihrer Entscheidung.

„Ich habe gedacht, dass mein Freund enttäuscht von mir sein könnte, doch er hat bereits vor mir gemerkt, dass etwas mit mir nicht stimmt und ich nicht glücklich bin.“

Die Unzufriedenheit mit dem Studium führt Anna nicht auf ihren Studiengang der Wirtschaftspsychologie zurück, denn die Studieninhalte machen ihr Spaß und den gewählten Schwerpunkt „Personal“ behält sie auch in ihrem weiteren beruflichen Werdegang bei. Was ihr fehlt, ist ein geregelter Tagesablauf, feste Strukturen und vor allen Dingen Menschen, mit denen sie sich über ihren Studienalltag austauschen kann.

„Ich habe gemerkt, dass das Studium nicht zu mir passt, weil ich als Mensch einsam geworden bin.“

Anna lebt mit ihrem Freund in einer ländlichen Gegend und studiert an einer Fernuniversität, sodass sie nur an drei Wochen im Semester an der Hochschule präsent sein muss – die Studieninhalte werden vornehmlich über ein Online-Portal vermittelt. Während ihr Partner und ihr Freunde morgens das Haus verlassen und den ganzen Tag über im Austausch mit anderen Menschen sind, sitzt sie zu Hause vor dem Schreibtisch und fühlt sich zunehmend einsam – bis sie den Schlussstrich zieht und eine Form der Berufsqualifikation wählt, die besser zu ihren Bedürfnissen passt.

Heute ist Anna Personaldienstleistungskauffrau bei einem deutschen Textildiscounter und schätzt nicht nur ihren Arbeitsalltag und Aufgabenbereich, sondern auch die Zusammenarbeit mit ihren Kolleg*innen.

Für alle Studienzweifler*innen hat sie den Tipp: „Glaub an dich selbst und sei ehrlich zu dir selbst!“

Hanno Muehlenbach_Studienabbrecher
Hanno Mühlenbach

Alternative zum Studium? Hanno und die Sinnfrage

Zum Blogeintrag
Sei offen! Zweifeln ≠ Scheitern.
Rico Krazewski

Einen Schritt zurück, zwei nach vorne

Zum Blogeintrag
Wanja von der Glotz
Rund um den Studienwechsel

Anschluss finden im Studium

Zum Blogeintrag
Lena Stolze
Lena Stolze

Traum und Zweifel

Zum Blogeintrag
Die Stimme der Forschung
Podcast

Studienabbruch aus wissenschaftlicher Perspektive

Zum Blogeintrag
Studienwechslerin
Ceyda

„Mach die Zweifel nicht mit dir selbst aus.”

Zum Blogeintrag