Skip to content
Mit Next Career Chancen entdecken - Karriere gestalten
Mit Next Career Chancen entdecken - Karriere gestalten
Mit Next Career Chancen entdecken - Karriere gestalten

Studienaussteiger NRW – Next Career

Next Career will Studienzweifler/innen und Studienaussteiger/innen in Nordrhein-Westfalen neue Perspektiven für ihren beruflichen Weg aufzeigen.

Für Studienzweifler/innen an NRW-Hochschulen besteht bereits ein umfassendes Angebot persönlicher und ergebnisoffener Beratung. Zeitgleich steigt in der Wirtschaft die Nachfrage nach Fachkräften und damit die Notwendigkeit, die Bedarfe des Arbeitsmarktes mit den Potenzialen und Bedürfnissen von Studienaussteiger/innen zu verzahnen.

Next Career verfolgt einen umfassenden Ansatz, der alle ausbildungs- und arbeitsmarktrelevanten Akteure in NRW in die Beratung einbinden und stärker miteinander vernetzen möchte. Dabei werden sämtliche Stufen von der Identifikation zweifelnder Studierender, deren Sensibilisierung, Information und Beratung bis hin zur Vermittlung von Studienaussteiger/innen in berufliche Bildung abgedeckt.

Zur Unterstützung innovativer Projekte hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW Anfang 2017 einen Hochschulwettbewerb mit einem Fördervolumen von ca. 4,6 Millionen Euro ausgerufen. Die geförderten Projekte werden durch Projektpartner von Next Career begleitet und bei Bedarf inhaltlich unterstützt.
Darüber hinaus werden landesweite Arbeitsgruppen zur Früherkennung von Studienzweifler/innen, zur ergebnisoffenen und vernetzten Beratung und zur Anerkennung von Studienleistungen in Ausbildungsberufen etabliert. Regionale Workshops und Arbeitsgruppen unterstützen die Vernetzung der Akteure in den Regionen.

Welche Ziele verfolgt Next Career?

  • Hochschulen Hilfestellung beim Auf- und Ausbau von Strukturen zur Identifizierung und zur gezielten Ansprache und zur Unterstützung erfolgsgefährdeter Studierender leisten
  • Die Partner an den Hochschulen, in den Arbeitsagenturen und Berufskammern bei der Entwicklung ergebnisoffener, vernetzter und bedarfsgerechter Beratungsangebote für Studienzweifler/innen und Studienaussteiger/innen unterstützen
  • Studienzweifel und Studienausstieg enttabuisieren. Studienzweifler/innen soll der Zugang zu persönlicher und ergebnisoffener Beratung erleichtert werden, z.B. über soziale Medien
  • Studienaustteiger/innen besser über Möglichkeiten der beruflichen Bildung informieren
  • Ausbildende Unternehmen für die Potenziale von Studienaussteiger/innen sensibilisieren

Laufzeit
1. April 2016 bis 1. April 2019

Auftraggeber
Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes Nordrhein-Westfalen

Auftragnehmer
IFGE – Gesellschaft für Innovationsforschung und -Beratung mbH, Berlin (Konsortialführer) in Zusammenarbeit mit der matrix GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Projektbeirat
Vertreter/innen der AG der Prorektor/innen für Studium und Lehre der Universitäten in NRW, der AG der Vizepräsident/innen für Studium und Lehre der Fachhochschulen in NRW, des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes NRW, des Ministeriums für Schule und Bildung (MSB) des Landes NRW, der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, der IHK NRW, des WHKT sowie des Verbandes >>Unternehmer NRW<<

Förderung
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative „Abschluss und Anschluss: Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss“

IFGE

Dr. Thomas Drosdowski

Telefon: (030) 20658150
E-Mail

Dr. Boris Alexander Becker

Telefon: (030) 20658150
E-Mail

www.ifge-berlin.de

matrix

Dr. Anna Moros

Telefon: (0221) 7570721
E-Mail

Johanna Boeck-Heuwinkel

Telefon: (0221) 7570718
E-Mail

www.matrix-gmbh.de